Programm

Hier finden Sie das Programm für die Klimaschule Erfurt als PDF zum herunterladen.

Montag 21.09.2020

08:00 Uhr Unterrichtsbeginn

16:00 bis 18:00 Uhr „Klimakrise – Coronakrise: Warum gehen bei einer Pandemie Dinge, die beim Klimaschutz nicht funktionieren?“ Impulsvortag von Prof. Dr. Dr. Ekhardt, Scientists for Future Erfurt

Podiumsdiskussion mit dem Schwerpunkt Mobilität

Teilnehmende: Falco Stolp, VCD; Achim Kintzel, Abteilungsleiter Verkehrsplanung, Stadt Erfurt; Prof. Dr. Dr. Ekhardt, Scientists for Future Erfurt; Rico Hofmann, Projektleiter Mobilitäts- und Energiekonzepte; Thega; Moderation: Jens Roder, MDR Thüringen

18:00 Vorstellung und Installation der Handybox – Aktion Schutzengel missio

18:00 bis 20:00 Filmbeitrag und Filmbesprechung über die Schattenseiten der Handyproduktion (FSK 12)

Dienstag 22.09.2020

08:oo Uhr Unterrichtsbeginn

16:00 bis 18:00 Stromsparcheck – Beratung durch die Caritas Erfurt

16:00 bis 20:00 Die Ernte Teilen (Planspiel) – SoLaWi Erfurt

16:00 bis 20:00 Ergonomische Beratung fürs Fahrrad – ADFC Erfurt

18:00 bis 20:00 Das Netzwerk der Klimawandelleugner, Vortrag von Andreas Kemper, Soziologe und Publizist

Mittwoch 23.09.2020

08:oo Uhr Unterrichtsbeginn

16:00 bis 18:00 Das Weltverteilungsspiel – Arbeit und Leben Erfurt

16:00 bis 20:00 Kleidertausch mit Fairly Fair

Donnerstag 24.09.2020

08:00 Uhr Unterrichtsbeginn

16:00 bis 18:00 Uhr Fortbildung BNE

Zielgruppe: LehrerInnen und außerschulische Lehrkräfte

Wenn Bildung auf nachhaltige Entwicklung trifft, dann kommt dabei der sperrige Begriff BNE heraus. Doch was ist BNE genau? Ist das wirklich so kompliziert oder schreckt uns einfach nur der Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ab, der hinter dieser Abkürzung verborgen liegt und genauso komplex und allumfassend erscheint wie „nachhaltige Entwicklung“ selbst?

Wir wollen Ihnen an konkreten Beispielen zeigen, wie bereichernd BNE für den Unterricht sein kann und wie Sie Unterstützung für den Unterricht erhalten, die zertifizierte Qualität bietet!

18:oo Uhr Ende

Gefördert vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und der Rosa-Luxemburg- Stiftung Thüringen.
Das TMUEN gibt keine Gewähr für die Richtigkeit, die Genauigkeit und Vollständigkeit der inhaltlichen Ausgestaltung und Aussagen des Projektes sowie privater Rechte Dritter.