Aktuelles

Friday´s for Future

Der VFSOE unterstützt die weltweiten Proteste der Schüler*innen

Mehr als 500 Schüler*innen trafen sich am Freitag in Erfurt am Anger. „Climat change – now!“ war die Forderung der Schüler*innen. Wir waren dabei.

Seit 2010 ist der Verein zur Förderung der Solidarischen Ökonomie e.V. Mitglied der Initiative „Klimagerechtigkeit – jetzt!“. Seit 2015 führen wir Schülerworkshops durch, in denen wir Themen zu Globalisierung und Klimaschutz mit den Schüler*innen behandeln und mit ihnen nach Möglichkeiten zur Gestaltung einer lebenswerten Zukunft suchen.

Seit August 2018 verzichten Schüler*innen, motiviert durch die schwedische Aktivistin Greta Thunberg, Freitags auf den Schulunterricht, um Politiker*innen aufzufordern endlich eine nachhaltige Klimapolitik umzusetzten.

Gemeinsam mit den Schüler*innen fordert auch der VFSOE

Climat change – now!

Klimagerechtigkeit – jetzt!



Es ist offiziell – 2017 geht´s weiter!

11 Schulen, 5 Workshops für Lehrer*innen, 11 Workshops für Schüler*innen sowie die Teilnahme an 3 wichtigen Veranstaltungen stehen im Jahr 2017 an.

mehr>>


VOM GUTEN LEBEN –
Über die Notwendigkeit nachhaltiger Lebensweisen – Eine Debatte über das Entwickeln und Umsetzen regionaler Ansätze

Alberto Acosta – Der Politiker, Ökonom und Visionär aus Ecuador am 3.12.2016, ab 12:30 Uhr zu Gast in Kassel.

Gießhaus der Universität Kassel
Mönchebergstr. 5, 34109 Kassel

Weitere Informationen unter www.facebook.com/gutes.leben.kassel.region/


Der Regenwald am Fluss Tapajós ist gerettet!

Sieg für die Mundurukú! Der geplante Mega-Staudamm in São Luiz darf nicht gebaut werden. Brasiliens Umweltbehörde IBAMA hat dem Projekt in Amazonien endgültig die Genehmigung verweigert. mehr>>

MISEREOR betrachtet die Situation skeptisch

mehr>>


Umweltbehörde suspendiert Genehmigungsverfahren für das Wasserkraftwerk São Luiz do Tapajós

Vorerst ist São Luiz do Tapajós gestoppt. Neben des Kampfes der Munduruku und anderer Akteure dürfte das aber vor allem auch mit der heftigen politischen und ökonomischen Krise in Brasilien zusammen hängen. mehr>>


Break Free Ecuador

May 16, 2016

Activists from YASunidos and other groups, planted trees at the future site of an oil refinery to protest oil drilling in the Yasuni National Park.


Siemens – jetzt aus Staudamm-Projekt in Honduras aussteigen!

Berta Cáceres wurde ermordet, weil Sie sich gegen den Bau des Kraftwerks Agua Zarca in Honduras engagierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.